Milka Nikolo als Impactkönig am Plakat und Saeco als City Light-Sieger Kinder und Schokolade - das passt speziell im Advent gut zusammen. Wenn das dann auch noch höchst stimmig als Plakat von Milka umgesetzt wird, kommt am Ende der PIT-Sieg im Monat November heraus.

Am City Light punktete Saeco.
Zwei Nikoläuse für doppelt starken Impact

Für die diesjährige „Milka Seasonals“ Kampagne bewies Kraft Foods besonderes Vertrauen in die Bravheit der Österreicher und drohte uns nicht mit dem Krampus, sondern bescherte gleich zwei Nikoläuse auf einem Sujet, kreiert von Ogilvy & Mather.

Das zog, und so gehen 42 % Recall (Durchschnitt 23 %) und 39 % Impact (Testreihenmittel von 18 %) auf das süße Konto von Milka. Nach Fotovorlage erinnern sich sogar 64 % daran. Zum Vergleich: Die durchschnittliche Recognition liegt bei 37 %. Für die Mediaplanung war die Agentur mediaedge:cia verantwortlich.

„Milka schafft es immer wieder das Kind in uns hervorzukehren. Den verlockenden Sujets kann sich eben kaum jemand entziehen, und die Außenwerbung ist eine ideale Bühne um solch emotionale Botschaften zu transportieren“, meint Markus Schuster, COO der EPAMEDIA.



Saeco schenkt Freude mit City Light

Mit einem herzerwärmenden City Light-Sujet zog Saeco im November die Blicke auf sich.

War es die rote Signalfarbe, oder der erlösende Geschenktipp für so manchen verzweifelten Shopper auf der Suche nach passenden Weihnachtsgeschenken - die City Light-Kampagne erzielte eine ausgezeichnete Kommunikationsleistung.

Ganze 46 % der Befragten erinnerten sich daran, ein City Light von Saeco gesehen zu haben (Recall), von denen alle auch konkrete Sujetdetails wiedergeben konnten. Also liegt auch der Impact bei 46 %, was ein Vielfaches des Testreihenmittels von 16 % ist. Nach Fotovorlage erkannte jeder Zweite die Kampagne wieder.

Damit liegt auch die
Recognition mit 54 % klar über dem Durchschnitt von 31 %. Geplant wurde die Kampagne von PanMedia, für die Kreation verantwortlich war Deep Blue Networks aus Hamburg.



Der PIT-Sieger des Monats ist jene überregionale Kampagne mit der besten Gesamtperformance, also dem höchsten Impact bei gleichzeitig knappstem Werbemitteleinsatz.

Grundlage für den Impact bietet der Plakat Impact Test, der zwei Mal pro Monat vom Karmasin Marktforschung Österreichisches Gallup Institut durchgeführt wird.


Rückfragen:
Mag.
Eva Rath
EPAMEDIA - EUROPÄISCHE PLAKAT-UND AUSSENMEDIEN GMBH
A-1010 Wien, Hoher Markt 12
Telefon: +43/1/534 07-1050
mail: eva[dot]rath[at]epamedia[dot]at
web: http://www.epamedia.at

Comments are now closed for this entry

Follow us on

Facebook LinkedIn Twitter YouTube