wkw-cggAm Dienstag, 24.06.2014 fand unter dem Motto „kluge (junge) Köpfe bringen frischen Wind in die Branche" der erste Lehrlingsdialog der Kreativbranche statt. Veranstaltet wurde dieses Get-together von der Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation der WKW in Kooperation mit der Berufsschule für Chemie, Grafik und gestaltende Berufe (CGG). Bei dieser Gelegenheit konnten Unternehmer und Unternehmerinnen die Arbeiten des kreativen Nachwuchses unter die Lupe nehmen und einer Podiumsdiskussion zur Ausbildungssituation der Lehrlinge in Wien lauschen.

Der hoffnungsvolle Nachwuchs der Kreativbranche tummelte sich am Dienstagnachmittag in der Berufsschule in der Hütteldorferstraße. Der freudige Anlass der Zeugnisverteilung wurde gleich zum Networken für Lehrlinge mit potenziellen Arbeitgebern genützt. Schulleiter Willy Schubert, sowie seine Stellvertreterin Susanne Loskot-Haberfellner und Landesschulinspektor Ernst Reiffenstein begrüßten die anwesenden Lehrlinge, Ausbildner, Lehrer sowie Unternehmerinnen und Unternehmer. Standard-Journalistin Gudrun Ostermann führte als Moderatorin des Lehrlingsdialogs durch eine lebendige Podiumsdiskussion, die sich mit der aktuellen Situation der Lehrlinge in der Kreativbranche auseinandersetzte. Denn Fakt ist, dass es vor allem in Wien zu viele interessierte junge Menschen und zu wenige Lehrstellen gibt. Besonders die Lehrlinge erzählten von ihren Erfahrungen, von den vielen Bewerbungen, die sie vergeblich verschickt haben und von den Chancen, die sie sich zukünftig erwarten. 

 

Der Lehrberuf braucht Zeit

„Gut ausgebildete Lehrlinge sind eine wichtige Investition in die Zukunft unserer Branche. Viele Unternehmerinnen und Unternehmer wissen wenig über die drei Lehrberufe der Kreativbranche, da es bisher keine Lehrstellentradition – wie in klassischen Lehrberufen – gibt. Doch die Zeit ist unsere Chance, um den Nachwuchs zu sichern", sagt Birgit Kraft-Kinz, Obfrau der Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation über die Lehrlingssituation. Auch die stellvertretende Obfrau der Fachgruppe, Karin Lehmann, die sich besonders für die Lehrlinge engagiert, sieht im Netzwerken eine große Chance: „Wir setzen uns dafür ein, dass das Lehrlingsthema in der Kreativbranche größer geschrieben und die so genannte Lehrstellenlücke gefüllt wird. Bei Veranstaltungen wie dem ‚Lehrlingsdialog' möchten wir Unternehmerinnen und Unternehmer mit dem Branchennachwuchs vernetzen. Denn Lehrlinge sind eine wichtige Säule für die (Kreativ-) Zukunft." 

 

Lehrberufe in der Kreativbranche

Generell ist die Lehrlings- bzw. besser gesagt die Ausbildungssituation in der Kreativbranche prekär. Denn zu viele Interessenten buhlen um zu wenige Lehrstellen. Laut der WKÖ Lehrlingsstatistik aus dem Jahr 2013 gibt es österreichweit nur etwa 470 Lehrlinge in den drei Lehrberufen Mediendesign, Medientechnik bzw. Werbung und Marktkommunikation. Davon werden ca. 145 in Wien ausgebildet. Doch am mangelnden Interesse der Jugendlichen liegt es kaum, eher an der enormen Lehrstellenlücke in diesem Bereich – viele Unternehmer wissen gar nicht, dass dieser Lehrberuf existiert. Der Lehrlingsdialog der Kreativbranche war ein erster Schritt, um Bewusstsein für diese Thematik zu schaffen und die Zukunft der Kommunikationsbranche zu sichern. 

 

Gesehen wurden beim ersten Lehrlingsdialog der Fachgruppe Werbung: Birgit Kraft-Kinz (Obfrau Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation), Karin Lehmann (Stv. Obfrau Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation), Bettina Pepek (Pepek Kommunikationsraum), Ernst Reiffenstein (Landesschulinspektor Wien), Willy Schubert (Schulleiter Berufsschule für Chemie, Grafik und gestaltende Berufe), Susanne Loskot-Haberfellner (Stv. Schulleiterin Berufsschule für Chemie, Grafik und gestaltende Berufe), Manfred Pichelmayer (Geschäftsführer Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation), Alexandra Fiedler-Lehmann (Geschäftsführerin Die Kleine Agentur), Gabriele-Barbara Paganotta (Medienfachfrau CGG), Gudrun Ostermann (Der Standard) u.v.m. 

gallery-a

Bild_1: Bettina Pepek (Pepek Kommunikationsraum), Birgit Kraft-Kinz (Obfrau Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation) und Karin Lehmann (Stv. Obfrau Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation)

Bild_2: Manfred Pichelmayer (Geschäftsführer Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation) und Willy Schubert (Schulleiter Berufsschule für Chemie, Grafik und gestaltende Berufe)

Bild_3: Gudrun Ostermann (Der Standard, Ressort Bildung), Karin Lehmann (Stv. Obfrau Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation) und Gabriele-Barbara Paganotta (Medienfachfrau CGG)

Bild_4: Teilnehmer Podiumsdiskussion (v.l.n.r.): Gudrun Ostermann (Der Standard), Benjamin Bantsich (Lehrlingsausbilder Wiener Zeitung), Andreas Mersich (Lehrling im ersten Lehrjahr), Gabriele-Barbara Paganotta (Medienfachfrau und Lehrerin CGG), Floriana Alushaj (Lehrling im vierten Lehrjahr) und Valentina Becker 

Fotocredit: © Pepo Schuster 

gallery-e

 

Über FG Werbung und Marktkommunikation Wien:

Mit über 9.000 Mitgliedern in 14 Berufsgruppen ist die Fachgruppe Werbung & Marktkommunikation Wien die stärkste in Österreich. Sie kämpft als Interessensvertretung für Österreichs Mittelstand gegenüber der Politik & fördert die Mitgliedsunternehmen mit einem umfassenden Service-Angebot. 

 

Aussender:
Julia Guthan  
Himmelhoch Text, PR & Event
www.himmelhoch.at  

Follow us on

Facebook LinkedIn Twitter YouTube

Ihre Meldungen

IHR "Content-Marketing" über AllesWerbung.info

Pressemeldungen sind ein wichtiger Beitrag um Ihre Firma zu promoten. Dazu setzen wir in Ihren Artikeln Links auf Ihre Webseite. 
Mit diesen "relevanten Backlinks" erzielen Sie eine höhere Bewertung bei Google & Co. 
Zusätzlich werden diese Artikel in Social-Media-Plattformen gepostet, stehen als RSS-Feed zur Verfügung und werden über Newsletter an Interessenten verteilt. 

Firmen aus den Werbebranchen, Mode und "Marken" können uns Pressemeldungen senden. 

Diese sind kostenpflichtig (Nettopreise): 

  • 1   Meldung:    €   25
  • 5   Meldungen €   70
  • 10 Meldungen € 100
  • ohne Limit: nach ungefährem Aufwand (Angebot einholen)

Eine Meldung zum Testen ist kostenlos. 

Über AllesWerbung erreichen Sie exakt Ihre Zielgruppe.

Senden Sie Pressemeldungen oder Kurzmeldungen (Newsflash) bitte an: redaktion@alleswerbung.info 

Bei Fragen rufen Sie bitte: +43 732 770663 11