logo_fastbridgeWebsites bleiben wichtig, Social Networks gewinnen weiter an Bedeutung und damit rückt auch der Datenschutz in den Fokus der User.

FastBridge, die Digital-Unit von UM PanMedia und Initiative, bringt Wave 6 – The Business of Social - mit neuen Erkenntnissen für Unternehmen, und belegt damit einmal mehr, wie wichtig gut durchdachte Social Media Strategien sind, um die stetig wachsende Anzahl aktiver Social Network User erfolgreich zu erreichen. 

 

Die 3 wichtigsten Learnings für erfolgreichen Umgang mit Social Media:

  • User von Social Networks legen hohen Wert auf die Beantwortung von marken- oder unternehmensbezogenen Fragen sowie Feedback auf Beschwerden.
  • Für junge Zielgruppen werden Unternehmenswebsites aufgrund ihrer Eindimensionalität - verglichen mit den Möglichkeiten von Social Networks - immer unwichtiger: Nur 70% der 16 bis 24jährigen haben in den letzten 6 Monaten eine Unternehmenswebsite besucht, bei den über 35jährigen waren es 80%.
  • Obwohl sich die Bedenken zum Datenschutz mehren, nehmen User von Social Networks das Gefühl der Unsicherheit in Kauf, um keine Neuigkeiten innerhalb des Social Webs zu verpassen: 61% geben zwar an, Bedenken zu haben, trotzdem sind Social Networks für 39% ein wesentlicher Bestandteil des sozialen Lebens.

Barbara Klinser, Head of FastBridge dazu: „Je nach Produktkategorie, aber auch nach Region der Befragten zeigen sich deutliche Unterschiede in Bezug auf den Wunsch nach Interaktion mit dem Unternehmen. Was jedoch überall und in sämtlichen Bereichen zählt, ist die Vermittlung des Gefühls, dass die Anliegen der User ernst genommen werden. Unternehmen, die sich dem Dialog mit Usern stellen und ihnen Rede und Antwort stehen, erreichen deren Respekt und Loyalität eher."

Fakt ist auch, dass Unternehmenswebsites für Nutzer von Social Networks, vor allem in der jungen Zielgruppe der 16-24 Jährigen, an Relevanz verloren haben. Auch in Österreich zeigt sich dieser Trend in dieser Altersgruppe, wenngleich Personen ab 35 offizielle Websites hierzulande nach wie vor stark nutzen. Die Anforderungen an Unternehmenswebsites haben sich verändert. Hier steht das klassische Produkterlebnis im Vordergrund. Der Dialog mit dem User findet vorrangig in Social Networks statt.

Wave 6 widmet sich aber auch dem vieldiskutierten Thema Datenschutz. Die Sorge um die Sicherheit persönlicher Daten hat signifikant zugenommen. Dennoch steigt bei Absenz im Social Network die Angst, „nicht dabei zu sein" und Informationen zu verpassen. Aber wozu genau eignen sich Social Networks nach Ansicht ihrer Nutzer eigentlich? Wave 6 zufolge vor allem dazu, um mit Freunden in Kontakt zu bleiben, zum Zeitvertreib und um sich zu unterhalten. Social Networks erfüllen viele Anforderungen und drängen dadurch Spezial-Plattformen wie z. B. Foren, Blogs, Fotosharing-Sites usw. immer mehr in den Hintergrund.

Dass das Smartphone längst nicht mehr in erster Linie nur für Telefonate und SMS genutzt wird, ist nichts Neues. Wave 6 liefert detaillierte Daten über die Nutzung von Smartphone, Tablet & Co. So zeigt sich beispielsweise, dass der Zugang zum Internet im Schnitt über knapp 3 verschiedene Geräte erfolgt: PC, Laptop und Smartphone. 14,5% der Smartphone-Besitzer haben bereits einen QR Codes eingescannt, und 30,5% aller Tablet-User haben bereits online via Tablet gekauft.

gallery-a

gallery-e

Wave 6 – The Business of Social ist die sechste, bisher größte Welle der UM Studie Social Media Tracker. Weltweit wurden 42.000 Internetuser in 62 Ländern, darunter auch Österreich, befragt. 

 

Aussender: 
Gabriele Berndl 
Initiative Media Werbemittlung Ges.m.b.H. 
www.initiative.com

Follow us on

Facebook LinkedIn Twitter YouTube

Ihre Meldungen

IHR "Content-Marketing" über AllesWerbung.info

Pressemeldungen sind ein wichtiger Beitrag um Ihre Firma zu promoten. Dazu setzen wir in Ihren Artikeln Links auf Ihre Webseite. 
Mit diesen "relevanten Backlinks" erzielen Sie eine höhere Bewertung bei Google & Co. 
Zusätzlich werden diese Artikel in Social-Media-Plattformen gepostet, stehen als RSS-Feed zur Verfügung und werden über Newsletter an Interessenten verteilt. 

Firmen aus den Werbebranchen, Mode und "Marken" können uns Pressemeldungen senden. 

Diese sind kostenpflichtig (Nettopreise): 

  • 1   Meldung:    €   25
  • 5   Meldungen €   70
  • 10 Meldungen € 100
  • ohne Limit: nach ungefährem Aufwand (Angebot einholen)

Eine Meldung zum Testen ist kostenlos. 

Über AllesWerbung erreichen Sie exakt Ihre Zielgruppe.

Senden Sie Pressemeldungen oder Kurzmeldungen (Newsflash) bitte an: redaktion@alleswerbung.info 

Bei Fragen rufen Sie bitte: +43 732 770663 11