webdesigntrends_2013Die Trends in der Design Industrie verändern sich, wie beispielsweise auch die Mode, rapide schnell. Webtechnologien und Webtrends müssen laufend beachtet werden, um sich im Web behaupten zu können. Aufgrund der Orientierung des Webdesigns an neu entwickelten Webtechnologien, erwarten uns 2013 wieder zahlreiche neue ästhetische Webdesign Trends. 
<< Bild zum Vergrößern anklicken 

 

1. Responsive Webdesign und Mobile first

Responsive Webdesign - das Design das sich dem Endgerät anpasst, zählt wie im vergangenen Jahr auch weiterhin zu den wichtigsten Aspekten im Webdesign. Da eine hohe Anzahl der Nutzer bereits hauptsächlich auf mobilen Endgeräten wie Smartphones oder Tablets im Internet surft wird Responsive Webdesign zum Muss für jede Website.

Jedoch wird 2013 möglicherweise noch einen Schritt weitergegangen. Aufgrund des Konsumverhaltens, welches immer mehr von mobilen Geräten bestimmt wird, wird neben Responsive Designs auch auf Websites gesetzt, die ihr gesamtes Erscheinungsbild auf den Zugriff von Smartphones aber vor allem von Tablets aus optimiert haben. Desktop Versionen erhalten somit das Layout einer mobilen Tablet Version.

 

2. Full Page Hintergründe

Die Hintergründe rücken in den Vordergrund. Wie auch heuer schon im Web-Trend werden 2013 Webhintergründe zum Augenmerk einer Website. Während sie in den vergangenen Jahren sehr dezent gehalten wurden, um den Content der Seite in den Vordergrund zu stellen, treten sie 2013 als absolutes Stilelement auf. Signifikante und aussagekräftige Hintergrundbilder verleihen der Website starken Ausdruck, wirken hochwertig und sorgen für beeindruckende „Wow-Effekte“.

 

3. Single Page Webdesign

Wie auch 2012 schon oftmals im Web anzutreffen wird sich die Tendenz zu Single Pages im Jahr 2013 fortsetzen und verstärken. Websites mit überschaubarem Inhalt werden auf nur einer Seite, ohne zusätzliche Unterseiten, dargestellt. Hierbei wird mit vertikalem und horizontalem Scrollen gearbeitet. Mit flüssigen Übergängen werden so die sonst einzelnen Seiten präsentiert. Eng verbunden mit Full Page Hintergründen und dem Parallax Scrolling, wird dem Aufmerksamkeitsprinzip „weniger ist mehr“ eine interessante Möglichkeit geboten.

 

4. Parallax Scrolling

Ein weiteres Design-Highlight des kommenden Jahres, welches bereits seit mehreren Jahren in Videospielen aufgefunden wird und nun auch im Web Verwendung findet nennt sich Parallax Scrolling. Im Webdesign wurde der Parallax Effekt bisher hauptsächlich auf Single Pages entdeckt. Unter Parallax Scrolling wird ein visueller Effekt verstanden, der durch zwei übereinander liegenden Ebenen erzeugt wird, die sich beim Scrollen mit unterschiedlicher Geschwindigkeit bewegen. Aufgrund der unterschiedlichen Bewegungsgeschwindigkeit der Ebenen wird beim Betrachter der Eindruck von Tiefe und ein interessantes Browsererlebnis erzeugt. Vor allem Geschichten oder Produktionsbeispiele lassen sich mithilfe dieses visuellen Effektes auf beeindruckende Art und Weise im Web darstellen.

 

5. Interaktivität & Dynamik durch HTML5

HTML5 kann zwar nicht als neuer Trend bezeichnet werden, dennoch wird der Webstandard auch 2013 einen relevanten und großen Einfluss auf das Webdesign nehmen. Die textbasierte Auszeichnungssprache bietet die Möglichkeit auf verschiedenen Plattformen und auch Browsern gleiche Ergebnisse darzustellen, wodurch ihr Vorteil eindeutig gesichert ist.

Mit Webdesign-Experimenten werden die Grenzen des Webdesigns neu gesetzt und traditionell statische Seiten sehr viel interaktiver werden. So werden beispielsweise einfache Hover-Effekte durch erlebbare Interaktivitäten abgelöst oder ergänzt. Diese kleinen stilvollen Effekte sorgen bei Nutzern für positive Eindrücke und lassen die Website insgesamt hochwertiger wirken. Die digitale Welt ist dynamisch.

 

6. Typodesign

Die Zeiten in denen langweilige Standardschriften im Web verwendet wurden sind endgültig vorbei. Wie schon 2012 wird auch nächstes Jahr die Wahl der Typografie ein wichtiger Punkt beim Thema Webdesign. Aufgrund anderer neuer Webtrends, wie beispielsweise dem Trend zu Full Page Hintergründen oder dem aktuellen Stilprinzip „mehr Bilder und weniger Text“, ist es in Zukunft noch bedeutsamer den textlichen Inhalt durch auffällige Typografie zu behaupten. Der Text wird somit als optisches Stilmittel verwendet und kann die Aufmerksamkeit, trotz signifikanter Hintergrundbilder, auf sich lenken. Aufgepasst muss darauf werden, dass die gewählte Typografie ausdrucksstark, die Texte aber dennoch gut lesbar sind.

Im Jahr 2013 warten noch zahlreiche weitere Webdesign Trends auf uns. Diese Trends zeigen lediglich einen Ausschnitt aus den wichtigsten uns bevorstehenden Tendenzen. Man darf somit neugierig sein, welche Web-Modeerscheinungen uns 2013 noch erwarten!

 

Aussender: 
chiliSCHARF Kommunikationsagentur e.U.
Viktoria Grünberger
Online Marketing 
www.chilischarf.at 

Follow us on

Facebook LinkedIn Twitter YouTube

Ihre Meldungen

IHR "Content-Marketing" über AllesWerbung.info

Pressemeldungen sind ein wichtiger Beitrag um Ihre Firma zu promoten. Dazu setzen wir in Ihren Artikeln Links auf Ihre Webseite. 
Mit diesen "relevanten Backlinks" erzielen Sie eine höhere Bewertung bei Google & Co. 
Zusätzlich werden diese Artikel in Social-Media-Plattformen gepostet, stehen als RSS-Feed zur Verfügung und werden über Newsletter an Interessenten verteilt. 

Firmen aus den Werbebranchen, Mode und "Marken" können uns Pressemeldungen senden. 

Diese sind kostenpflichtig (Nettopreise): 

  • 1   Meldung:    €   25
  • 5   Meldungen €   70
  • 10 Meldungen € 100
  • ohne Limit: nach ungefährem Aufwand (Angebot einholen)

Eine Meldung zum Testen ist kostenlos. 

Über AllesWerbung erreichen Sie exakt Ihre Zielgruppe.

Senden Sie Pressemeldungen oder Kurzmeldungen (Newsflash) bitte an: redaktion@alleswerbung.info 

Bei Fragen rufen Sie bitte: +43 732 770663 11