logo_adobe-2In Zusammenarbeit mit der MPA - The Association of Magazine Media und der American Association of Advertising Agencies (4As) liefert Adobe einheitliche Messkriterien zur Leserauswertung von digitalen Magazinen 

Wien/München, 18. September 2013 - Adobe hat einheitliche Messkriterien für die Publikumsanalyse von digitalen Publikationen vorgestellt, die ab sofort innerhalb der Adobe® Digital Publishing Suite (DPS) zur Verfügung stehen und den künftigen Branchenstandard definieren. Mithilfe der neuen, in der DPS enthaltenen Analysewerkzeuge ermöglicht Adobe es Verlagshäusern, die Gesamtzahl der Leser pro Tablet-Ausgabe, die Gesamtzahl der einzelnen Lese-Sessions pro Ausgabe, die durchschnittliche Rezeptionsdauer pro Leser pro Ausgabe und die durchschnittliche Anzahl der Aufrufe pro Leser pro Ausgabe zu messen. Das Unternehmen schafft damit eine klare Methode zur einheitlichen Messung und Auswertung des Lesepublikums für digitale Magazine. 

Der Standard für diese ersten Auswertungskennzahlen zur Bestimmung der Rezipienten und deren Leseverhalten wurde in Zusammenarbeit von MPA -The Association of Magazine Media, Adobe und der American Association of Advertising Agencies (4As) erstellt. Die Implementierung von Adobe wurde von der Alliance for Audited Media (AAM, vormals Audit Bureau of Circulations) geprüft. Die entwickelte Methode ermöglicht Verlagshäusern und Verlegern eine exakte und branchenweit einheitliche Möglichkeit Benchmarks zu bestimmen. Damit ist der Grundstein für die Entwicklung eines Messmodells, das zu einem Anstieg von digitalen Werbeausgaben beiträgt und das Vertrauen in den Anzeigenkauf stärkt, gesetzt. Weltweit bekannte Verlagshäuser wie Time, Condé Nast, Meredith Corporation, Martha Stewart Living Omnimedia, National Geographic und Rodale setzen die DPS erfolgreich ein, um ihren Lesern mehr als 120 Millionen Publikationen zu liefern. 

 

"Adobe führt die Revolution des digitalen Publizierens weiterhin mit Innovationen an", so Nick Bogaty, Senior Director Business Development & Marketing, Digital Publishing bei Adobe. "Für Verleger und Werber sind die neuen Messkriterien ausschlaggebend für ihr Geschäft und wir werden mit der MPA weiter zusammenarbeiten, um der Branche Einblick in die Ergebnisse zu verschaffen und sie auf diese Weise voranzutreiben." 

"Die Entscheidung mit dem Adobe-Team in dieser ersten Phase der Standardisierung der MPA Metrics zusammenzuarbeiten, lag einfach auf der Hand", erklärt Ethan Grey, Senior Vice President Digital Strategy & Initiatives, MPA. "Die neueste DPS-Version ist der perfekte erste Schritt hin zu unserem Ziel, Werber aussagekräftige Messkriterien an die Hand zu geben. Wir freuen uns auf die Testläufe mit dem neuen Modell und darauf, es in den kommenden Monaten auszurollen."

Die Messkriterien stehen künftig allen Nutzern der Adobe Digital Publishing Suite der Enterprise und Professional Edition zur Verfügung. Um eine möglichst breite Annahme der Industriestandards zu erzielen, wird Adobe seine Methodologie zur Implementierung branchenweit teilen. 

"Für die Branche ist es einfach essentiell eine einheitliche Sprache zu sprechen, wenn es um das Verhalten der Kunden bzw. Leser geht. Auf diese Weise können wir endlich eine konstruktive Konversationen über den Wert unserer digitalen Inhalte führen", so Rory O'Flynn, Executive Director, Digital Reasearch bei Time Inc.

 

Weitere innovative Features in der Digital Publishing Suite 

Zusätzlich zu den integrierten Mess-Standards für die Publikumsanalyse veröffentlicht Adobe weitere Features in seinem neuesten DPS-Release. Diese umfassen: Unterstützung für iOS 7, integrierte Fähigkeiten für Push-Benachrichtigungen, die Leser mit individuellen Textbenachrichtigungen auf neue Inhalte aufmerksam machen, Schnittstellen für Kameras von iOS-basierten Geräten, Mobile Safari Web Viewer-Unterstützung, die es neuen Lesern erlaubt, geteilte Inhalte auf dem iPad zu betrachten, ohne die gesamte App herunterladen zu müssen. Des Weiteren können Folios nun zu vordefinierten bestimmten Terminen und Uhrzeiten veröffentlicht werden, sodass Produktionszeiten und -kosten möglichst schlank gehalten werden. Alle genannten Features sind ab sofort verfügbar. 

Weitere Informationen zu den Analysetools und DPS sowie Zugang zu dem integrierten Methodologie-Dokument finden sich unter: http://www.adobe.com/go/mpa-standard-metrics

Detaillierte Informationen zu den Produktfeatures, Preisen und in welchen Sprachen die Version verfügbar ist, sind einsehbar unter http://www.adobe.com/de/products/digital-publishing-suite-family.html. Im Digital Publishing Blog stehen unter http://blogs.adobe.com/digitalpublishing/ zusätzliche Informationen rund um das Thema Digital Publishing bereit. 

Eine An- und Übersicht von inspirierenden Applikationen von DPS-Nutzern gibt es in der Digital Publishing Suite Gallery (powered by Behance): http://dpsgallery.adobe.com/#/main. Treten Sie mit dem DPS-Team auf Facebook unter http://www.facebook.com/adobedigitalpub oder Twitter unter http://www.twitter.com/adobedigitalpub in Kontakt. 

 

 

Aussender:

Follow us on

Facebook LinkedIn Twitter YouTube

Ihre Meldungen

IHR "Content-Marketing" über AllesWerbung.info

Pressemeldungen sind ein wichtiger Beitrag um Ihre Firma zu promoten. Dazu setzen wir in Ihren Artikeln Links auf Ihre Webseite. 
Mit diesen "relevanten Backlinks" erzielen Sie eine höhere Bewertung bei Google & Co. 
Zusätzlich werden diese Artikel in Social-Media-Plattformen gepostet, stehen als RSS-Feed zur Verfügung und werden über Newsletter an Interessenten verteilt. 

Firmen aus den Werbebranchen, Mode und "Marken" können uns Pressemeldungen senden. 

Diese sind kostenpflichtig (Nettopreise): 

  • 1   Meldung:    €   25
  • 5   Meldungen €   70
  • 10 Meldungen € 100
  • ohne Limit: nach ungefährem Aufwand (Angebot einholen)

Eine Meldung zum Testen ist kostenlos. 

Über AllesWerbung erreichen Sie exakt Ihre Zielgruppe.

Senden Sie Pressemeldungen oder Kurzmeldungen (Newsflash) bitte an: redaktion@alleswerbung.info 

Bei Fragen rufen Sie bitte: +43 732 770663 11