logo_oohQualitatives Wachstum, Aufbruch in digitale Konvergenzen 

„Das Jahr 2013 war trotz schwieriger Umfeld-Situation für die Out of Home-Branche sehr erfolgreich. Wir konnten stärker wachsen als der Gesamtwerbemarkt, insbesondere bei Rolling Board, City Light, Gesamtinszenierungen im urbanen Raum und im Transport Media-Segment", konstatiert KR Karl Javurek, Präsident der Plattform Out of Home Austria, der das Gros der heimischen Unternehmen vertritt. 

Javurek verweist auf weiterhin deutlich steigende Mobilität, auf die starke Attraktivität des öffentlichen Nahverkehrs in den urbanen Zentren und auf die Verlagerung der Kommunikation in die Außenwelt. „Mobile Communication und mobile Internet haben sicherlich auch die Dynamik unseres Wachstums beschleunigt. Die Außenwelt als Inszenierungsraum wird immer bedeutender. Und das Aufmerksamkeitsmedium dort ist schlichtweg Plakat, City Light, Rolling Board, etc." 

KR_Karl_JavurekDie Marktanteile von Out of Home liegen bei knapp über 6% des Gesamtwerbeaufkommens, trotz zunehmender Fragmentierung und des starken Zuwachses von Online-Advertising: „Out of Home hat in den vergangenen Jahren immer wieder Innovationen umgesetzt, jetzt beginnt die Ära des Digitalen. Damit werden wir nicht nur multimedial auch Bewegtbild einsetzen, sondern auch wesentlich schneller reagieren. Die ersten Tests der Gewista in Wien sind hervorragend verlaufen und angekommen. Dennoch wird auch das analoge Papierplakat noch für einige Jahre seinen Stellenwert behalten. Das Portfolio unserer Branche wird breiter. Damit erhöht sich auch die Kompatibilität im Media-Mix." 

Javurek sieht generell positive Aspekte für das Jahr 2014 und 2015. „Die Werbevolumina sollten, wenn auch unterschiedlich je nach Branche, wieder deutlich steigen, die Konjunktur sollte anziehen, die Konsumbereitschaft wieder wachsen. Die großen Marken zeigen wieder mehr Bereitschaft zur Präsenz, außerdem entwickelt sich der lokale Werbemarkt in Österreich gut. Globalisierung forciert lokale Identität. Davon profitiert vor allem Out of Home. Allerdings fallen Entscheidungen immer kurzfristiger. Das muss man bei der Planung berücksichtigen." 

Der Verein Out of Home Austria, die Kommunikations- und Marketingplattform der wichtigsten heimischen Außenwerbeunternehmen und -partner, wird 2014 ebenfalls Akzente setzen. „Wir möchten noch stärker auf die enormen Gestaltungsmöglichkeiten verweisen, die unser Medium bietet und auf die Konvergenzen zu den digitalen, interaktiven Welten. Zudem findet der Weltkongress der FEPE, der internationalen Föderation der Außenwerbeunternehmen, vom 4. bis 6. Juni 2014 in Wien statt. Das wird weiter für positive Impulse sorgen." 

Anteile-Werbemarkt-A-Qu-1-3-2013

Grafik: Out of Home Werbung kann Marktanteil stabil halten
Die Anteile am österreichischen Werbemarkt haben sich laut Erhebung von Focus Media Research verschoben. Der Gesamtumsatz von 2,9 Mrd. € in den ersten drei Quartalen 2013 bedeutet ein Plus von 4,8% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.
© Out of Home Austria 

 

Aussender und nähere Informationen:
Transport Media Award Austria
Out of home Austria
Tel. +43 1 535 33 45
Fax. +43 1 533 92 01
Mail:      Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ,      Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Web: www.outofhome.atwww.transportmediaaward.at 

Follow us on

Facebook LinkedIn Twitter YouTube

Ihre Meldungen

IHR "Content-Marketing" über AllesWerbung.info

Pressemeldungen sind ein wichtiger Beitrag um Ihre Firma zu promoten. Dazu setzen wir in Ihren Artikeln Links auf Ihre Webseite. 
Mit diesen "relevanten Backlinks" erzielen Sie eine höhere Bewertung bei Google & Co. 
Zusätzlich werden diese Artikel in Social-Media-Plattformen gepostet, stehen als RSS-Feed zur Verfügung und werden über Newsletter an Interessenten verteilt. 

Firmen aus den Werbebranchen, Mode und "Marken" können uns Pressemeldungen senden. 

Diese sind kostenpflichtig (Nettopreise): 

  • 1   Meldung:    €   25
  • 5   Meldungen €   70
  • 10 Meldungen € 100
  • ohne Limit: nach ungefährem Aufwand (Angebot einholen)

Eine Meldung zum Testen ist kostenlos. 

Über AllesWerbung erreichen Sie exakt Ihre Zielgruppe.

Senden Sie Pressemeldungen oder Kurzmeldungen (Newsflash) bitte an: redaktion@alleswerbung.info 

Bei Fragen rufen Sie bitte: +43 732 770663 11