EMBA protestiert: Eventguide willkürliche Auswahl an Agenturen

Aufregung in der Wiener Veranstalterlandschaft. In einem vor wenigen Tagen versandten „Eventguide“ der Fachgruppe Werbung der Wirtschaftskammer Wien wird die Veranstalterlandschaft der Bundeshauptstadt fragwürdig dargestellt.

Unter dem Titel „Die Besten“ werden lediglich 40 von insgesamt knapp 800 Wiener Veranstaltungsunternehmen willkürlich präsentiert und namentlich angeführt - ohne Hinweis auf Qualitätskriterien, die eine solche Auswahl argumentieren könnten.

„In einem offiziellen „Eventguide“ nur 40 von ca. 800 Wiener Gewerbescheinbesitzern zu nennen und diese ohne Kriterienkatalog als „Beste“ zu präsentieren - das ist ein unzulässiger Markteingriff und wir sehen es als unsere Aufgabe hier als Branchenvertretung zu protestieren,“ so Mag. Martin Brezovich , Vorstand und Sprecher des Event Marketing Board Austria zum im Juni erschienenen „Eventguide Wien“.

Die EMBA kritisiert, dass mit derartigen Publikationen von Seiten der Wirtschaftskammer Wien - Fachgruppe Werbung eine bereits sehr erfolgreiche Qualitätsoffensive , die Zertifizierung der Eventagenturen, durchgeführt von der WKO und dem TÜV, komplett konterkariert wird.

Mit der Zertifizierung österreichischer Agenturen wurde ein nachvollziehbares Regelwerk geschaffen und gemeinsam mit der Wirtschaftskammer Österreich (eventnet.at) und dem TÜV definiert, welche Kriterien seriöse von weniger professionellen Veranstaltern und Agenturen unterscheiden. Damit entstand eine erstmals objektivierbare Entscheidungshilfe für Kunden zur Auswahl von Agenturen und Partnern.

„Im Eventguide der FG Werbung wird aber keine einzige der aktuell ca. 25 WKO/TÜV zertifizierten Wiener Agenturen angeführt und auch alle anderen 700 Gewerbeinhaber wurden ausgespart“, so Brezovich.

Dies obwohl sich darunter mehrheitlich Agenturen befinden, die Eventmarketing mit Schwerpunkt PR und Marketing durchführen und die entsprechende Erfahrung sowie über zahlreiche Referenzprojekte verfügen. Vielmehr erfolgte die Selektion der „FG-Werbung Besten“ alleine auf Basis der Tatsache, ob sich die angeschriebenen Fachgruppenkollegen selbst „für befähigt“ halten, eine Veranstaltung durchzuführen.

EMBA fordert Neudruck Eventguide mit klaren Ranking Kriterien

Durch Publikationen wie den „Eventguide Wien“ befürchtet die EMBA den Grundsatz der Sachlichkeit und Transparenz verletzt sowie eigene Ziele wie die jüngst gestartete Qualitätsinitiative oder Ausbildungsevaluierungen konterkariert.

Brezovich: „Der Eventguide Wien widerspricht ganz grundsätzlich unserem Zugang, in dem wir eine objektive Messlatte für die Agenturen in der Branche durch eine qualitative Zertifizierung anlegen und kann kein „Guide“, also keine Empfehlung von Seiten der Wirtschaftskammer für potentielle Auftraggeber sein.“

Aus diesem Grund forderte die EMBA die FG Werbung und Marktkommunikation bereits dringend zu einem Neudruck des Eventguides ohne irreführende Bezeichnungen wie "die

Besten" auf. „Nur mit einer vollständigen Listung aller Gewerbescheininhaber oder einer transparente Darstellung der Kriterien zur Auswahl von gelisteten Agenturen kann der Eindruck eines Markteingriffs durch die willkürliche Auswahl sowie eine ungerechtfertigte Empfehlung durch die Kammer wieder richtig gestellt werden.

Erst dann ist eine Verwendung von Kammergeldern für eine Wirtschaftskammerpublikation gerechtfertigt und im Sinne aller eingesetzt.“ betont der EMBA Sprecher.

„Wir werden uns auch weiterhin intensiv der Aus- und Weiterbildung von zukünftigen Event-Marketern und für die Sicherstellung von Qualitätsstandards in der Branche stark machen. Dies gilt nicht nur für die EMBA sondern für alle qualifizierten Event Agenturen Österreichs“, so Brezovich abschließend.


event marketing board austria

Der Österreichische Event Marketing Verband "Event Marketing Board Austria" ist eine unabhängige, freiwillige Branchenvertretung für Event Marketing- bzw. Live Communication-Agenturen sowie Auftraggeber.

Zu den Mitgliedern zählen verantwortliche Personen namhafter Agenturen und Unternehmen. Menschen, die sich für die Fortsetzung der Professionalisierung der Branche einsetzen und damit wirkungsvoll zu einer weiteren Steigerung von Qualität, Kompetenz und Transparenz beitragen.

emba unterstützt die Interessen der Branche gegenüber Behörden, Institutionen und anderen Verbänden und fördert durch die intensive Zusammenarbeit mit Universitäten, Fachhochschulen und anderen Aus- und Weiterbildungsorganisationen die Etablierung von Standards bei den Lehr- und Trainingsplänen.

emba bietet seinen Mitgliedern eine praxisbezogene Plattform für den Erfahrungs- und Meinungsaustausch zu Event Marketing- bzw. Live Communication-Themen und -Trends und sichert durch nationale sowie internationale Kontakte stets aktuelles Wissen auf diesem Gebiet. www.emba.co.at

Rückfragen:
Petra Tischler - Public Relations
Hofmühlgasse 17/59
A-1060 Wien
Telefon: +43 (0)1 595 51 01-10, E-Mail: petra(dot)tischler(at)tischler-pr(dot)at
Web: www.tischler-pr.at

 

Follow us on

Facebook LinkedIn Twitter YouTube

Ihre Meldungen

IHR "Content-Marketing" über AllesWerbung.info

Pressemeldungen sind ein wichtiger Beitrag um Ihre Firma zu promoten. Dazu setzen wir in Ihren Artikeln Links auf Ihre Webseite. 
Mit diesen "relevanten Backlinks" erzielen Sie eine höhere Bewertung bei Google & Co. 
Zusätzlich werden diese Artikel in Social-Media-Plattformen gepostet, stehen als RSS-Feed zur Verfügung und werden über Newsletter an Interessenten verteilt. 

Firmen aus den Werbebranchen, Mode und "Marken" können uns Pressemeldungen senden. 

Diese sind kostenpflichtig (Nettopreise): 

  • 1   Meldung:    €   25
  • 5   Meldungen €   70
  • 10 Meldungen € 100
  • ohne Limit: nach ungefährem Aufwand (Angebot einholen)

Eine Meldung zum Testen ist kostenlos. 

Über AllesWerbung erreichen Sie exakt Ihre Zielgruppe.

Senden Sie Pressemeldungen oder Kurzmeldungen (Newsflash) bitte an: redaktion@alleswerbung.info 

Bei Fragen rufen Sie bitte: +43 732 770663 11