logo_gewistaDie Gewista, Österreichs führendes Außenwerbeunternehmen, hat 100% der ungarischen Beteiligungen der EPAMEDIA von JOJ Media House erworben. JOJ Media House (ein slowakisches Medienunternehmen mit Schwerpunkten in Tschechien und Slowakei) hat vor einigen Wochen sämtliche Beteiligungen der EPAMEDIA von Raiffeisen erworben und die Gewista/JCDecaux Gruppe hat die Gelegenheit genutzt, durch den Erwerb der Beteiligungen in Ungarn, das erfolgreiche Osteuropa-Portfolio zu erweitern. 

Foto_KR_JavurekWien, 21. Dezember 2012. – Karl Javurek, Generaldirektor der Gewista: „Wir freuen uns sehr, mit dem Erwerb der EPAMEDIA Ungarn die Position unserer Unternehmensgruppe als führendes zentral- und osteuropäisches Außenwerbe-unternehmen weiter auszubauen, und die Position Wiens als Headquarter für die Konzernaktivitäten in diesem Raum weiter zu stärken. Mit dem Erwerb der EPAMEDIA Ungarn kann nunmehr die Konsolidierung des ungarischen Außenwerbemarktes weitergeführt werden. EPAMEDIA Ungarn managt einen langfristigen Wartehallenvertrag mit der Stadt Budapest, der achtgrößten europäischen Metropole mit 1,7 Mio. Einwohnern. Mit dem Erwerb der EPAMEDIA Ungarn kann die Gewista zu den von ihr gemanagten Stadtverträgen in Prag, Bratislava und Laibach nunmehr den von Budapest hinzufügen, und kann damit ihren Kunden ein vollständiges Portfolio an Außenwerbemöglichkeiten in den Metropolen der zentral- und osteuropäischen Nachbarländer anbieten.

>> über Gewista 

 

Aussender: 
Kirsten Stadlmann
>>  currycom communications GmbH