logo_ooh26.D.A.CH.-Tagung in Velden am Wörthersee. Optimismus in der Branche.

Out of home Austria lud zur 26. D.A.CH.-Tagung der führenden Außenwerbeunternehmen aus der Schweiz, Deutschland und Österreich. Themenschwerpunkte: Die digitale Gegenwart und Zukunft, sowie neue Methoden der Marktforschung – messen statt befragen. 

Erfreuliches Ergebnis vorab: Die Out of Home Branche ist durchgängig auf Expansionskurs. In allen 3 Ländern gibt es Umsatzzuwächse, insbesondere im digitalen Bereich und in der Konvergenz von Mobile Web und Out of Home. In diesem Punkt waren sich alle Länderberichterstatter einig.

Einigkeit herrscht auch in Punkt Marktforschung: „Messen statt befragen und der Nutzen der neuen Medien für eine qualitativ aussagekräftige Marktforschung,“ resümiert Hansjörg Hosp, COO der Gewista, der den OSA (Outdoor Service Austria) vorstellte.

Weitere Aspekte: Die Digitalisierung umfasst immer mehr Bereiche, wie auch Heimo Hammer von der Onlineagentur Kraftwerk anmerkte, der über die neue Gewista Mobile-Media-Initiative „winpin“ berichtete, ein durchschlagender Erfolg bei Consumern und Werbewirtschaft.

Digitale Euphorie herrscht auch in der Schweiz, wo die APG mit dem „ePanel“ den Markt erobert und in Deutschland, wo WallDecaux das erfolgreiche digitale Station-Branding umsetzte oder die Ströer digitale City Lights bei allen großen Bahnhöfen in Deutschland einführte.

Out of Home hat sich in den vergangenen Jahren dynamisch entwickelt, wie kaum ein anderes Advertising-Medium. Das hat die Werbewirtschaft erkannt – und belohnt es, “ so Karl Javurek, Präsident des Vereins Out of Home Austria und Gastgeber in Velden.

Fred Kendlbacher, Transport Media Spezialist der Gewista und Vizepräsident des Vereins Out of Home Austria ergänzt: „Mit der Digitalisierung haben wir Station Branding erfolgreich weiterentwickeln können und setzen mit dem Ausbau von Infoscreens in Wiener Ulfs einen weiteren Schritt in Richtung Out of Home-Innovation.“

Ohne Provokation geht es bei Out of Home nicht. Das bewies Günter Lebisch in seinem Referat „Das Plakat - ein kreativer Skandal?“. Er berichtete unter anderem über die Plakat-Kalender-Initiative der EPAMEDIA.

Fazit: Out of Home provoziert, überzeugt, geht in neue Dimensionen. Die Teilnehmer konnten zufrieden sein. Schließlich war die Crème de la Crème der Außenwerbewirtschaft gekommen.

 

Rückfragen:
Out of home Austria
Fred Kendlbacher
Web: www.outofhome.at

 

Ausssender:
Multiart
Web: www.multiart.at

Follow us on

Facebook LinkedIn Twitter YouTube

Ihre Meldungen

IHR "Content-Marketing" über AllesWerbung.info

Pressemeldungen sind ein wichtiger Beitrag um Ihre Firma zu promoten. Dazu setzen wir in Ihren Artikeln Links auf Ihre Webseite. 
Mit diesen "relevanten Backlinks" erzielen Sie eine höhere Bewertung bei Google & Co. 
Zusätzlich werden diese Artikel in Social-Media-Plattformen gepostet, stehen als RSS-Feed zur Verfügung und werden über Newsletter an Interessenten verteilt. 

Firmen aus den Werbebranchen, Mode und "Marken" können uns Pressemeldungen senden. 

Diese sind kostenpflichtig (Nettopreise): 

  • 1   Meldung:    €   25
  • 5   Meldungen €   70
  • 10 Meldungen € 100
  • ohne Limit: nach ungefährem Aufwand (Angebot einholen)

Eine Meldung zum Testen ist kostenlos. 

Über AllesWerbung erreichen Sie exakt Ihre Zielgruppe.

Senden Sie Pressemeldungen oder Kurzmeldungen (Newsflash) bitte an: redaktion@alleswerbung.info 

Bei Fragen rufen Sie bitte: +43 732 770663 11