FEPE-CongressVom 4.- 6. Juni hielt die FEPE International, die internationale Vereinigung der Out of Home-Unternehmen, ihren 55. Jahreskongress mit mehr als 300 Delegierten aus 31 Ländern in Wien ab. Gewista CEO KR Karl Javurek war in seiner Funktion als FEPE Präsident Gastgeber des Kongresses, der zwei Tage lang im Hotel Intercontinental tagte und deren hochkarätigen internationalen Redner mit Ihren Präsentationen einen spannenden Blickwinkel auf die Zukunft der Out of Home Industrie eröffneten. 

„Look-Up" lautete das Thema des diesjährigen FEPE-Kongresses und die Teilnahme der führenden Persönlichkeiten der größten Player in der Branche, beginnend mit JCDecaux über Clear Channel, CBS, Ströer, Partner wie Kinetik, BMW oder Unilever uvm., zeigte den Stellenwert, den die FEPE als internationale Organisation des Geschäftsfelds Out of Home eingenommen hat. Die Protagonisten der weltweit führenden Out of Home- Unternehmen referierten und diskutierten über die vielfältigen Facetten, die durch den Einzug von neuen Technologien und dem damit verbundenen Wandel der Welt des Out-of-Home Marktes einhergehen. 

 

Die großen Themen der FEPE Tagung: Medienkonvergenz & Digitalisierung

FEPE Präsident KR Karl Javurek, der auch Präsident des Vereines Out of Home Austria ist, in einem ersten kurzen Resümee zur Tagung bei der sich das Who is Who der internationalen Aussenwerbe-Branche in Wien zusammenfand: "Inhaltlich war das Programm der 55. FEPE Jahrestagung von zwei großen Themenkomplexen bestimmt. Zum einen wurde der Bereich Medienkonvergenz, der sich intensiv mit der Verknüpfung von Mobile Marketing und Out of Home beschäftigt, diskutiert. Hierzu gab es sehr spannende Beiträge und Diskussionen, die deutlich zeigten, wie geschwind diese beiden Mediengattungen zusammen wachsen. Dies alles ermöglichen WLAN-Hot Spots, Interaktion von Passanten via Touchscreens auf City Lights mit Webseiten- und Social Media-Anbindung, Bluetooth, QR Codes oder NFC sowie die Nutzung von Big Data." 

„Als zweiten Schwerpunkt", so Javurek weiter, „haben wir die Digitalisierung der Außenwerbung behandelt - was mich besonders freut, da wir mit dem Launch von Digital Media in Österreich den Besuchern des Kongresses eine On-Air-Study präsentieren durften. Die Digitalisierung bringt für den Out of Home-Markt neue Geschäftsmodelle mit sich, denn wir verlängern den digitalen Raum, der bislang nur auf PC's, Notebooks,Tablets oder Smartphones stattgefunden hat, in den öffentlichen Raum. In Wien war die Digitalisierung der Werbeflächen in der U-Bahn-Station Stephansplatz - die 7 größten U-Bahnhöfe werden folgen - der Startschuss für eine groß angelegte Digitalisierung von Außenwerbeflächen." 

„Der Out of Home-Markt", so Javurek abschließend, "was die diesjährige FEPE-Tagung untermauert hat, befindet sich in einem großen Wandel, der bahnbrechende Neuerung für die gesamte Out of Home-Industrie sowie vielfältige und neue Möglichkeiten für Agenturen und Kunden zur Bewerbung derer Produkte und Dienstleistungen mit sich bringen wird. Die internationalen hochrangigen Referenten der FEPE-Tagung haben deutlich gezeigt, dass die digitale Revolution die Out of Home-Landschaft grundlegend erneuern wird. Sie bringt neue Technologien in den Markt und eröffnet für die Out of Home-Industrie gewaltige Wachstumschancen." 

 

Jonathan Bevan ist neuer FEPE Präsident

Wie schon lange vereinbart, wurde im Zuge der FEPE Tagung auch die Nachfolge von FEPE-Präsident und Gewista CEO KR Karl Javurek, der FEPE-Vizepräsident bleibt, bestimmt. Das Amt den FEPE-Präsidenten übernimmt der Managing Director und COO von Clear Channel International mit Sitz in London, Jonathan Bevan. 

 

gallery-a

Bild 1, 2, 4: Ort der Veranstaltung: Hotel Intercontinental Wien
Bild 3: FEPE-Vizepräsident und Gewista CEO KR Karl Javurek
Bild 5: Jean-François Decaux, Vorstandsvorsitzender des Konzerns JCDecaux und FEPE Präsident und Gewista CEO KR Karl Javurek

gallery-e

 

Fotocredits: © Katharina Schiffl 

 

>> über Gewista

Aussender:
Christian Brandt-Di Maio
Corporate Communications Manager
Gewista Werbegesellschaft m.b.H.
www.gewista.at 

Follow us on

Facebook LinkedIn Twitter YouTube

Ihre Meldungen

IHR "Content-Marketing" über AllesWerbung.info

Pressemeldungen sind ein wichtiger Beitrag um Ihre Firma zu promoten. Dazu setzen wir in Ihren Artikeln Links auf Ihre Webseite. 
Mit diesen "relevanten Backlinks" erzielen Sie eine höhere Bewertung bei Google & Co. 
Zusätzlich werden diese Artikel in Social-Media-Plattformen gepostet, stehen als RSS-Feed zur Verfügung und werden über Newsletter an Interessenten verteilt. 

Firmen aus den Werbebranchen, Mode und "Marken" können uns Pressemeldungen senden. 

Diese sind kostenpflichtig (Nettopreise): 

  • 1   Meldung:    €   25
  • 5   Meldungen €   70
  • 10 Meldungen € 100
  • ohne Limit: nach ungefährem Aufwand (Angebot einholen)

Eine Meldung zum Testen ist kostenlos. 

Über AllesWerbung erreichen Sie exakt Ihre Zielgruppe.

Senden Sie Pressemeldungen oder Kurzmeldungen (Newsflash) bitte an: redaktion@alleswerbung.info 

Bei Fragen rufen Sie bitte: +43 732 770663 11