Progress-Weyringer-TitelProgress stellt Kunstbank von Weyringer als öffentliches Mobiliar auf.

Ein Sitzmöbel erobert Salzburg: Noch bis Ende September 2012 stellt die Progress-Weyringer Bank im Rahmen der Aktion “designsitzt“ Inspiration und Diskurs in der Stadt dar. Progress und das Salzburg Museum sorgten bereits im vergangenen Jahr für Furore und brachten die frühen Zeichnungen des Künstlers Johann Weyringer anlässlich der Ausstellung im Salzburg Museum auch auf Rolling Boards und City Lights. Nun haben die Nummer 1 in Sachen Außenwerbung und der Künstler eine Bank erworben und gestaltet – ein gelungener Abschluss und ein Highlight der gesammelten Werke von Johann Weyringer. 

Wir setzen unsere Philosophie, Kunst in den öffentlichen Raum zu bringen, konsequent fort. Das Sitzmöbel ist Out of Home pur. Einladung. Konfrontation und Relaxing in einem“, so Fred Kendlbacher von der Progress, Salzburgs Nummer 1 in Sachen Außenwerbung.

Johann Weyringer ist stolz auf die Collage seiner frühen Werke, die auf der Designbank vom Grafiker der Academy Agency, Matthieu Rynkiewicz, künstlerisch komprimiert wurden: „Kunst nicht nur zum Sehen. Sondern zum Draufsitzen.“

Progress-Weyringer-Bank

Bildtext von links nach rechts: Fred Kendlbacher von der Progress Werbung, Erich Marx Direktor Salzburg Museum und Künstler Johann Weyringer.

 

Foto: Progress

Aussender:
Progress Salzburg Außenwerbung Ges.m.b.H.
Franz-Sauer-Straße 30
5020 Salzburg
www.progress-werbung.at