OSA_GewistaDer Outdoor Server Austria, kurz OSA, Österreichs neue Leitwährung zur Planung- und Analyse von Aussenwerbekampagen ist nun seit dem Jahreswechsel in „Amt und Würden". Zeit für ein erstes Resümee sowie einen neuen Folder, das zeigt was die OSA für die werbetreibende Wirtschaft wirklich bringt.  

Wien, 29. April 2013 – Mit Jahreswechsel 2013 wurde der Outdoor Server Austria (OSA) von der österreichischen Aussenwerbewirtschaft gelauncht. Was genau der Outdoor Server ist und was er kann, auf den Punkt gebracht: OSA ist das zentrale Planungs- und Analysesystem für die gesamte österreichische Außenwerbung und ihre Werbeträger. Vom Plakat zum City Light über das Rolling Board bis hin zum Großplakat, einfach alle Out of Home Werbeträger werden erfasst und bewertet. Dieses neue valide Messsystem führt dazu, dass nicht mehr Werbeflächen, sondern Werbekontakte eingekauft werden. Gewista CEO Karl Javurek und Gewista COO Hansjörg Hosp, die Mitinitiatoren der OSA sind, ziehen eine erste Bilanz. 

„Es war eine der aufwendigsten Erhebungen zur Planung und Analyse von Aussenwerbekampagen in der Geschichte der österreichischen Aussenwerbewirtschaft", resümiert Gewista CEO Karl Javurek. „Mit dem Outdoor Server Austria, der unter Einbindung aller großen Mediaagenturen entwickelt wurde, stehen der werbetreibenden Wirtschaft nun Leistungswerte von Out of Home Kampagnen zur Verfügung, welche intramediale aber auch intermediale Vergleiche zulassen. Mit der direkten Vergleichbarkeit mit anderen Mediengattungen wie TV, Print oder Online, wird Außenwerbung aufgrund dieser neuen Informationen nicht nur national, sondern auch international für Kunden und Agenturen transparenter." 

 

Feedback des Marktes und eigene Learnings eingebaut!

„Im Zuge der Umstellung vom bisherigen PWÖ System zum OSA System", so Javurek weiter, "haben wir eine dreimonatige Preisgarantie abgegeben um die Validität von OSA zu untermauern. Die Testphase ist nun vorüber und wir haben das Feedback des Marktes sowie unsere eigenen Learnings, soweit es möglich war, in das System einfließen lassen um eine laufende Optimierung zu gewährleisten." 

 

Neuer Folder: Alles zum Outdoor Server.

„Um auch weiterhin über den Outdoor Server zu informieren, haben wir in einem neuen Folder, auch abrufbar unter gewista.at, der der werbetreibenden Wirtschaft zugesandt wird, alles zum Thema OSA zusammengefasst. Was der Outdoor Server kann, und das er ein wichtiger Schritt ist um zu zeigen was Aussenwerbung in Österreich wirklich wert ist, können wir nicht oft genug darstellen.", so Javurek abschließend.

 

Die FEPE, die internationale Vereinigung der Aussenwerbewirtschaft, attestiert Österreich nach der Einführung der OSA, „das weltweit fortschrittlichste System zur Messung des Publikums von Außenwerbung gestartet zu haben", und sieht die „OSA als Turbo für die österreichische Außenwerbebranche um die Einnahmen und Medienverwendung anzukurbeln, da die Außenwerbung als echte, mess- und planbare Alternative zu Print, Fernsehen und Radio nun noch präsenter und valider wird."

Gewista COO Hansjörg Hosp führt weiter aus: „Die wirklich revolutionäre Neuerung ist, daß mit der OSA-Einführung das gesamte Preismodell der Außenwerbewirtschaft umgestellt wurde. An Stelle des bisher üblichen Verkaufes von Standorten, werden nun Kampagnen nach Kontakten verrechnet. Wir sind hier in Österreich europaweit in einer Vorreiterstellung. Trotz der anfänglich notwendigen Lernprozesse und Anpassungen sind wir jedoch davon überzeugt, dass dies der einzige und richtige Weg für die Zukunft ist. 
OSA generiert seine Daten aus drei Teiluntersuchungen, wir nennen sie „Säulen", welche laufend evaluiert und aktualisiert werden. Diese drei „Säulen" sind: 1. Frequenzlandschaft – diese gibt Aufschluss über die Frequenz der vorbeikommenden Menschen, 2. GPS - Mobilitätsstudie – sie gibt Aufschluss über die Mobilität der Menschen und einzelner Zielgruppen, 3. „POSTAR" Standortbewertung – sie gibt Aufschluss über Position, Güte und die Qualität des Werbeträgers. Der Outdoor Server Austria steht kurz gesagt für in der Form noch nie dagewesene Transparenz und Validität in der Aussenwerbung."

Der neue OSA-Folder als PDF-Download: http://www.gewista.at/uploads/OSAFolderindd_9844_DE.pdf 

 

>> über Gewista

 

Aussender:
Christian Brandt-Di Maio
Corporate Communications Manager
Gewista Werbegesellschaft m.b.H.
www.gewista.at 

Follow us on

Facebook LinkedIn Twitter YouTube

Ihre Meldungen

IHR "Content-Marketing" über AllesWerbung.info

Pressemeldungen sind ein wichtiger Beitrag um Ihre Firma zu promoten. Dazu setzen wir in Ihren Artikeln Links auf Ihre Webseite. 
Mit diesen "relevanten Backlinks" erzielen Sie eine höhere Bewertung bei Google & Co. 
Zusätzlich werden diese Artikel in Social-Media-Plattformen gepostet, stehen als RSS-Feed zur Verfügung und werden über Newsletter an Interessenten verteilt. 

Firmen aus den Werbebranchen, Mode und "Marken" können uns Pressemeldungen senden. 

Diese sind kostenpflichtig (Nettopreise): 

  • 1   Meldung:    €   25
  • 5   Meldungen €   70
  • 10 Meldungen € 100
  • ohne Limit: nach ungefährem Aufwand (Angebot einholen)

Eine Meldung zum Testen ist kostenlos. 

Über AllesWerbung erreichen Sie exakt Ihre Zielgruppe.

Senden Sie Pressemeldungen oder Kurzmeldungen (Newsflash) bitte an: redaktion@alleswerbung.info 

Bei Fragen rufen Sie bitte: +43 732 770663 11