Medientage

Neue Themenschwerpunkte auf den 18. Österreichischen Medientagen, 27. bis 29. September 2011

Droht der Energie-Crash? Brechen Versorgungsnetze zusammen? Werden Hacker durch gezielte Angriffe die Stromversorgung lahmlegen? Bersten die Netze aufgrund des explodierenden Datentransfers? Ist Smart Grid ein reiner Marketing-Gag, um noch mehr Kundendaten zu generieren? Ausstieg aus der Atomstromproduktion, Investitionen in erneuerbare Energie, Green und Smart Technologies als Lösung? Die Österreichischen Medientage öffnen sich einer neuen Dimension und einem neuen Themenbereich, der wesentlich für die Stabilität der Kommunikationsstrukturen der Zukunft ist. 

Google investiert bereits massiv in eigene „grüne“ Energieversorgung und errichtet Windkraftanlagen, die e-Wirtschaft baut an intelligenten selbstregulierenden Netzen. Smart Metering und Smart Grid-Technologien sind die Schlagworte dazu. Angesichts des Trends weg von der Atomstromerzeugung und hin zu erneuerbaren Ressourcen verschärft sich die Situation der stabilen Energieversorgung und –Verteilung zumindest kurzfristig nochmals.Gleichzeitig steigt – auch aufgrund der globalen Kommunikationschannels und des Datenstreamings – der Energiekonsum weiter an.

In allen großen Metropolen wird über vernetzte smart-Modelle nachgedacht, um den Energieverbrauch zu reduzieren und unterschiedliche Systeme – Mobilität, Kommunikation, Haushalt und Industrie, etc. – zueinander in Kohärenz zu bringen.

Das WWW droht zu verstopfen, weil die Downloads und Datenakte enorme Zuwachsraten aufweisen und der Traffic explodiert. Zerbricht die weltweite Interaktion an ihrem eigenen Volumen?

Diesem Themenkomplex widmen sich die Österreichischen Medientage in zwei Panels am 28. September 2011: „Mut zur Differenzierung“ und „Mut zur Vernetzung“.

Keynote Speaker ist Ernst Ulrich von Weizsäcker, deutscher Naturwissenschaftler und Philosoph, Mitinitiator des legendären Club of Rome und Autor mehrerer aufrüttelnder Sachbücher mit Fokus auf Nachhaltigkeit, Ressourcenverschwendung und Szenarien einer neuen Energiepolitik.

Faktum ist: Für quasi elektrisierende Spannung ist gesorgt. Eine der faszinierenden Herausforderungen der kommenden Jahre wird diskutiert, analysiert und mit Lösungsszenarien verknüpft.

Die Medientage beweisen damit, dass sie selbst vernetzt agieren und denken. Und weit über die immanenten Probleme und Themen der Branche hinausgehen. Schließlich verändern neue Channels und technische Gegebenheiten auch Medien und Konsumgewohnheiten von Medien,“ so Hans-Jörgen Manstein, Initiator und Veranstalter der Österreichischen Medientage, die 2011 unter dem Generalmotto „Mut“ stehen.

 

28. September / Saal 1 / 13:30 Uhr

Mut zur Differenzierung

Das mobile Dilemma. Netz vs Endgerät

 

28. September / Saal 1 / 15:30 Uhr

Key Note

Ernst Ulrich von Weizsäcker

 

28. September / Saal 1 / 16:00 Uhr

Mut zur Vernetzung

Wie wachsen Kommunikation - Energie - Verkehr intelligent zusammen?

 

Einzeltickets:
27. September 2011 - € 75,- exkl. MWST
28. September 2011 - € 75,- exkl. MWST
29. September 2011 - € 50,- exkl. MWST

Kombitickets:
3 - Tagesticket - € 170,- exkl. MWST
27. + 28. September 2011 - € 135,- exkl. MWST
27. oder 28. + 29. September 2011 - € 115,- exkl. MWST

Nähere Informationen: www.medien-tage.at

 

Aussender:
Multiart
Mag. Svetlana Paunovic
www.multiart.at

Follow us on

Facebook LinkedIn Twitter YouTube

Ihre Meldungen

IHR "Content-Marketing" über AllesWerbung.info

Pressemeldungen sind ein wichtiger Beitrag um Ihre Firma zu promoten. Dazu setzen wir in Ihren Artikeln Links auf Ihre Webseite. 
Mit diesen "relevanten Backlinks" erzielen Sie eine höhere Bewertung bei Google & Co. 
Zusätzlich werden diese Artikel in Social-Media-Plattformen gepostet, stehen als RSS-Feed zur Verfügung und werden über Newsletter an Interessenten verteilt. 

Firmen aus den Werbebranchen, Mode und "Marken" können uns Pressemeldungen senden. 

Diese sind kostenpflichtig (Nettopreise): 

  • 1   Meldung:    €   25
  • 5   Meldungen €   70
  • 10 Meldungen € 100
  • ohne Limit: nach ungefährem Aufwand (Angebot einholen)

Eine Meldung zum Testen ist kostenlos. 

Über AllesWerbung erreichen Sie exakt Ihre Zielgruppe.

Senden Sie Pressemeldungen oder Kurzmeldungen (Newsflash) bitte an: redaktion@alleswerbung.info 

Bei Fragen rufen Sie bitte: +43 732 770663 11