Medientage_2012

Die Österreichischen Medientage präsentieren sich heuer visionär, kontroversieller und sind stärker denn je auch Plattform für öffentlichen und interkulturellen Dialog. Ein Schwerpunkt zieht sich wie ein roter Faden durch das Programm: Migration, Integration und Vielfalt. 25. bis 27. September 2012 in der Wiener Stadthalle. 

25. September 2012, 10:40 Uhr: Charta das Zusammenlebens

Bereits der erste Arbeitskreis an den 19. Österreichischen Medientagen am 25. September ist der „Charta das Zusammenlebens“ gewidmet, einem Übereinkommen zwischen Wienern und Migranten im Sinne eines positiven Zusammenlebens in einem neuen Europa, das gemeinsam mit den Bürgern und Communities erarbeitet wird und dabei den Umgang mit kommenden Migrationsflüssen, Reaktionen der Gesellschaft und die Rolle der Medien mit berücksichtigt.

Moderiert wird das Panel von NEWS-Chefredakteur Wolfgang Ainetter. Über das im März gestartete Projekt der Stadt Wien, Ziele, Meilen- aber auch Stolpersteine und Verbesserungsansätze diskutieren die Wiener Stadträtin für Integration Sandra Frauenberger, der Projektleiter von M-MEDIA, dem Verein zur Förderung interkultureller Medienarbeit Simon Inou, WKW-Präsidentin Brigitte Jank, Raiffeisen-Vize Georg Kraft-Kinz, KURIER-Chef Thomas Kralinger, Integrations-Staatssekretär Sebastian Kurz, Flughafen Wien-Vorstand Günther Ofner und ORF-TV-Direktorin Kathi Zechner.

Nähere Infos zur Charta unter: http://www.wien.gv.at/menschen-gesellschaft/charta/index.html

 

25. September 2012, 12:00 Uhr: „Journalistenpreis Integration“

Im Anschluss an den – sicherlich für Spannung sorgenden – Charta-Arbeitskreis wird der „Journalistenpreis Integration“ vergeben. Der mit 10.000 Euro dotierte Preis wird erstmals verliehen und wurde vom unabhängigen Expertenrat, dem Staatssekretariat für Integration und dem Österreichischen Integrationsfonds ausgeschrieben. Ausgezeichnet wird eine/n Journalisten/in, der/die besonders zur Versachlichung der Debatte im Integrationsbereich beigetragen hat. Die Verleihung erfolgt durch Staatssekretär Sebastian Kurz.

Nähere Infos zum „Journalistenpreis Integration“ unter

http://www.integration.at/news/unabhaengiger_expertenratsts_kurz_und_oeif_praesentierten_den_journalistenpreis_integration/

 

25.-27. September 2012: Medien.Messe.Migration

Wie im Vorjahr, findet im Rahmen der Österreichischen Medientage auch wieder die Medien.Messe.Migration statt, die erste deutschsprachige Fachtagung für interkulturelle Kommunikation, die jährlich rund 1.000 Besucher verzeichnet. Das Programm dazu ist in Kürze unter http://www.m-media.or.at/medienmesse verfügbar.

Interessante und gleichzeitig brisante Schwerpunkte erwarten somit die Besucher der Medientage im Jahr 2012, zumal das Thema Migration differenziert zu sehen ist und auch als Begriff selbst im kontinuierlichen und dynamischen Wandel sich befindet. Nicht vergessen werden darf bei der Diskussion, dass Menschen mit Migrationshintergrund nicht lediglich Menschen aus den klassischen Zuzugsländern wie beispielsweise dem ehemaligen Jugoslawien oder der Türkei sind, sondern alle Personen, deren Eltern im Ausland geboren sind, unabhängig von ihrer Staatsangehörigkeit. Es wundert daher auch nicht, dass es seitens der Wissenschaft rege Kritik hagelt, auch in der Verwendung der Begriffe Migration und Migrationshintergrund: Die Vielfalt der Lebenslagen ist zu groß, als dass man vereinheitlichen könnte. Es bleibt also spannend. Die Österreichischen Medientage 2012 jedenfalls bieten ausreichend Raum für Reflexionen der Politik, Gesellschaft und der Medien zu diesem Thema.

Ohne Visionen gibt es keine Veränderungen und ohne Veränderungen droht Stagnation“, so Hans-Jörgen Manstein, Gründer der Österreichischen Medientage. „Wir haben das Motto ‚Visionen‘ daher bewusst gewählt und möchten bei uns selbst als Veranstalter der wichtigsten Kommunikations-Fachveranstaltung mit Veränderungen im Sinne eines Fortschrittes anfangen. Daher beziehen wir sowohl Politik als auch Gesellschaft stärker denn je mit ein. Diversität ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Gesellschaft und Kultur. Und diese gilt es sowohl im Diskurs aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu betrachten, als auch Leistungen in diesem Bereich zu würdigen.“

 

Akkreditierungen für Medienvertreter
Die Teilnahme an den Österreichischen Medientagen ist für Medienvertreter kostenlos. Bitte beachten Sie, dass eine Akkreditierung ausschließlich zum Zwecke der journalistischen Berichterstattung erfolgt und daher die Vorlage eines Presseausweises nicht ausreicht.

Das Programm und die Homepage der Österreichischen Medientage wird laufend aktualisiert. Nähere Infos unter: www.medien-tage.at

 

Einzeltickets:
25. September 2012 - € 80,- exkl. MWST
26. September 2012 - € 80,- exkl. MWST
27. September 2012 - € 55,- exkl. MWST

Kombitickets:
3 - Tagesticket - € 185,- exkl. MWST
25. + 26. September 2012 - € 150,- exkl. MWST
25. oder 26. + 27. September 2012 - € 120,- exkl. MWST

Für Studenten gibt es eine Ermäßigung von 25 %.

 

Aussender und Akkreditierungen:
Mag. Svetlana Paunovic
01/535 33 45
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
www.multiart.at

Follow us on

Facebook LinkedIn Twitter YouTube

Ihre Meldungen

IHR "Content-Marketing" über AllesWerbung.info

Pressemeldungen sind ein wichtiger Beitrag um Ihre Firma zu promoten. Dazu setzen wir in Ihren Artikeln Links auf Ihre Webseite. 
Mit diesen "relevanten Backlinks" erzielen Sie eine höhere Bewertung bei Google & Co. 
Zusätzlich werden diese Artikel in Social-Media-Plattformen gepostet, stehen als RSS-Feed zur Verfügung und werden über Newsletter an Interessenten verteilt. 

Firmen aus den Werbebranchen, Mode und "Marken" können uns Pressemeldungen senden. 

Diese sind kostenpflichtig (Nettopreise): 

  • 1   Meldung:    €   25
  • 5   Meldungen €   70
  • 10 Meldungen € 100
  • ohne Limit: nach ungefährem Aufwand (Angebot einholen)

Eine Meldung zum Testen ist kostenlos. 

Über AllesWerbung erreichen Sie exakt Ihre Zielgruppe.

Senden Sie Pressemeldungen oder Kurzmeldungen (Newsflash) bitte an: redaktion@alleswerbung.info 

Bei Fragen rufen Sie bitte: +43 732 770663 11