PhotoAdventure-TitelÖsterreichs größte Fotomesse feierte am vergangenen Wochenende einen bemerkenswerten Einstand bei Ihrem ersten Auftritt im Design Center Linz: Mit 8470 Besuchern wurden die Erwartungen der Veranstalter mehr als erfüllt!

Wien, 13.11.2012 - Am vergangenen Wochenende fand die Photo+Adventure zum ersten Mal in Linz statt. Österreichs größte Fotomesse mit dem Adventure Themenmix konnte dabei in punkto Besucherzahlen einen großen Erfolg verbuchen. Mit 8470 Messebesuchern wurde das Ziel der Veranstalter bestens erfüllt. 

Das einzigartige Konzept als 3-Themen-Messe mit starker Outdoorkomponente und hohem Reiseanteil in Linz zu etablieren, hat sich somit für die Veranstalter als strategisch hundertprozentig richtige Entscheidung erwiesen.

"Wir freuen uns für und mit unseren Ausstellern, dass unser Messekonzept in Linz auf so hohe Akzeptanz gestoßen ist. Schon am ersten Tag war es offenkundig, dass das Photo+Adventure Konzept mit den beiden Aspekten Messe+Event auch in Linz funktioniert. Darüber hinaus erwies sich die Photo+Adventure Linz als ein Event, das in vielerlei Hinsicht weiter ausbaubar ist, das haben viele Gespräche mit Ausstellern und lokalen Verantwortlichen deutlich gezeigt.", blickt Veranstalter Thomas Wiltner auf ein erfolgreiches Messewochenende zurück.

Die insgesamt 6. Photo+Adventure ist mit ihrem ersten Auftritt in Linz in den jährlichen Turnus gerückt und wird künftig abwechselnd in Wien und Linz stattfinden.

Insgesamt waren in Linz 183 Aussteller aus drei, sich ergänzenden Themenbereichen vertreten. Ein Großteil der Aussteller kam aus dem Bereich Fotografie, Fotoausstattung, Fotoausarbeitung und –zubehör. 36 Aussteller waren aus der Reisebranche vertreten, 20 Aussteller dem Bereich Outdoor. Insgesamt konnte sich die Photo+Adventure mit ihrem kompakten Gesamtangebot an eine fotoaffine und naturnahe Community stark in Szene setzen.

 

Hohe Auslastung des vielfältigen Rahmenprogramms

Sehr gut angenommen wurde das umfassende Rahmenprogramm der Messe. Insgesamt standen über 60 kostenfreie Fachvorträge und Diashows und Produktpräsentationen auf dem Programm. Der Kongresssaal war, mit seinen 600 Plätzen ebenso wie der Vortragssaal mit 200 Plätzen, oftmals voll besetzt. Das Workshop- und Seminarprogramm (33 Programmpunkte) war mit 75 % sehr gut ausgelastet. Insgesamt nutzten hier rund 1100 Besucher die Möglichkeit von und mit Profis die Qualität ihrer Arbeit zu optimieren. An beiden Tage herrschte reges fotografisches Treiben und exotische Atmosphäre im Design Center. Unter dem Motto "bring your camera" nutzen viele Besucher auch in der Ausstellungshalle die Möglichkeit, bei Live-Modelshootings Tipps und Tricks von Profis umzusetzen.

 

Linz als optimale Sandortwahl: Photo+Adventure Linz als Messe+Event für die westlichen Regionen

Die ersten Eindrücke einer überregionalen Strahlkraft wurde durch die gute Buchungslage der Messehotels und bei den Partnerinstitutionen wie Linz-Tourismus, ÖBB/Railtours bestätigt. Auch die Rückmeldungen der Aussteller hinsichtlich des großen Einzugsgebietes erhärteten diese Wahrnehmung. Von Vorarlberg bis Wien und von Bayern bis Kärnten reichten die Wahrnehmungen der Aussteller.

Damit entwickelt sich, der strategischen Ausrichtung der Veranstalter entsprechend, die Photo+Adventure Linz als das Messeevent im und für den österreichischen und süddeutschen Alpenraum.

Die Aussteller zeigten sich vor allem vom fachkundigen und interessierten Publikum beeindruckt. Sowohl in technischen Bereichen der Fotografie als auch im Adventure-Segment fanden, laut Rückmeldungen, Standgespräche auf hohem Niveau statt. Das allgemeine Interesse war in allen Bereichen auf individuelle Produktqualität ausgerichtet.

Das Design Center Linz hat sich als perfekte Location herausgestellt. Trotz großen Besucherandrangs war, durch die gute Raumaufteilung, direkt an den Ständen die Möglichkeit sich ausführlich beraten zu lassen durchgängig gegeben. Auch die 10 Fotoausstellungen auf der Empore konnte durch das Glasdach perfekt in Szene gesetzt werden und waren ausgezeichnet frequentiert.

 

Eigener Charakter der Photo+Adventure Linz durch starke lokal Verankerung und erstmals Abendprogramm auf der Photo+Adventure

Sehr viele Reaktionen von Seiten der Besucher und Aussteller lobten die der Veranstaltung eigene Atmosphäre, den speziellen "Photo+Adventure-Spirit", der sich nicht in Zahlen fassen lässt, aber umso mehr als Indikator für das äußerst gelungene Konzept gesehen wird. Dies liegt einerseits in der entspannen Atmosphäre, den gediegenen Räumlichkeiten und der Qualität des Gesamtangebotes aber auch in der vermehrt genutzten Networking-Plattform, die, ohne großartigem formalen Rahmen, branchenintern aber auch branchenübergreifend intensiv genutzt wurde.

Die Veranstalter haben die Vorteile des neuen Standortes genutzt um im Zentrum Österreichs eine Veranstaltung mit eigenem Charakter zu kreieren. "Schon in der Vorbereitungsphase hat sich gezeigt, dass wir mit unserem Messekonzept in einer westlichen Region richtig positioniert sind. Dass wir von Seiten der Stadt Linz, sowohl vom Stadtmarketing als auch von Linz-Tourismus und vor allem auch von Seiten des Design Centers so große Unterstützung erfahren haben, hat uns schon früh bestärkt, dass wir auf einem guten Weg sind", so Oliver Bolch, zweiter Veranstalter der Messe.

Durch die Zusammenarbeit mit lokalen Größen wie Stefan Dokoupil, Sepp Friedhuber oder Edi Koblmüller und lokal verankerten Organisationen wie dem Alpenverein, den Naturfreunden, u.v.a. wurden entsprechende Synergien genützt gleichzeitig aber auch internationale Stars der Szene nach Linz gebracht.

Erstmals hat man sich in Linz auch an das Thema Abendveranstaltung herangewagt und das ebenfalls mit großem Erfolg: der Multimedia-Vortrag "Abenteuer Kanada" des renommierten Schweizer Fotografen Thomas Sbampato am Samstag war sehr gut besucht. Ebenso so gut funktionierte die Kooperation mit der EOFT (European Outdoor Film Tour), die am Sonntagabend den Kongressaal bis auf den letzten Platz gefüllt hat. Die inhaltlich-thematische Übereinstimmung der beiden Veranstaltungen hat sich hier für beide Seiten positiv ausgewirkt.

gallery-a

gallery-e

 

Photo+Adventure kommt 2014 wieder nach Linz

Im nächsten Jahr kehrt die Photo+Adventure wieder zurück nach Wien. Auf Grund der durchwegs positiven Erfahrungen des vergangenen Wochenendes steht aber bereits heute fest: Die Photo+Adventure kommt wieder nach Linz! Sie soll, als Messeevent mit eigenem Charakter, alle zwei Jahre im Design Center stattfinden. "Für unseren ersten Auftritt sind wir vorerst rundum zufrieden. Die Detail-Analyse unserer Besucherbefragungen wird zeigen, wo das Verbesserungspotential für unsere nächste Photo+Adventure Linz liegt. Die weiterführenden Gespräche mit lokalen Partnern auf Basis der Ersterfahrungen werden ebenfalls eine eigenständige Positionierung in Linz zum Thema haben", so Veranstalter Thomas Wiltner.

Vorerst steht aber die Photo+Adventure 2013 in Wien auf dem Programm: und zwar am 16. und 17. 11. 2013 im Messe Center Wien.

 

>> Über die Photo-Adventure

 

Aussender:
Mag. Monika Wildner
Presse und Organisation
www.photoadventure.at

Follow us on

Facebook LinkedIn Twitter YouTube

Ihre Meldungen

IHR "Content-Marketing" über AllesWerbung.info

Pressemeldungen sind ein wichtiger Beitrag um Ihre Firma zu promoten. Dazu setzen wir in Ihren Artikeln Links auf Ihre Webseite. 
Mit diesen "relevanten Backlinks" erzielen Sie eine höhere Bewertung bei Google & Co. 
Zusätzlich werden diese Artikel in Social-Media-Plattformen gepostet, stehen als RSS-Feed zur Verfügung und werden über Newsletter an Interessenten verteilt. 

Firmen aus den Werbebranchen, Mode und "Marken" können uns Pressemeldungen senden. 

Diese sind kostenpflichtig (Nettopreise): 

  • 1   Meldung:    €   25
  • 5   Meldungen €   70
  • 10 Meldungen € 100
  • ohne Limit: nach ungefährem Aufwand (Angebot einholen)

Eine Meldung zum Testen ist kostenlos. 

Über AllesWerbung erreichen Sie exakt Ihre Zielgruppe.

Senden Sie Pressemeldungen oder Kurzmeldungen (Newsflash) bitte an: redaktion@alleswerbung.info 

Bei Fragen rufen Sie bitte: +43 732 770663 11