logo_adobe-2Neue Funktionalität prognostiziert zu erwartendes soziales Engagement und gibt Empfehlungen hinsichtlich des besten Zeitpunkts für die Veröffentlichung

Wien/München, 24. April 2013 - Adobe hat angekündigt, dass sein Analyse-Tool Adobe Social um eine vorausschauende Publishing-Funktionalität erweitert wird. Damit lassen sich künftig Vorhersagen über das zu erwartende Engagement von Fans zu einzelnen geposteten Inhalten treffen. Zudem liefert die Lösung automatische Vorschläge zur geeigneten Uhrzeit für das Absetzen der Posts. Die Predictive Publishing-Funktion wird zunächst mit Facebook integriert, im Laufe des Jahres aber auch für weitere soziale Netzwerke verfügbar sein. Adobe Social ist eines der zentralen Elemente der Adobe Marketing Cloud und ermöglicht es Marketern, den Erfolg ihrer Aktivitäten im Social Web zu messen, auf Kundenanfragen und Konversationen entsprechend zu reagieren, und soziale Interaktion mit Geschäftszahlen in Beziehung zu setzen. 

Marketer verfassen Posts für soziale Plattformen bisher ohne einen messbaren, datenbasierten Bezug zur Wirkung und zu möglichen Reaktionen der Konsumenten. Viele von ihnen veröffentlichen wichtige Neuigkeiten und Inhalte über soziale Netzwerke und müssen erleben, dass diese von den Usern nur wenig beachtet werden. Häufig stellt sich Marketern dann die Frage, ob sie entweder den falschen Zeitpunkt oder die falsche Ansprache für ihren Beitrag gewählt haben.

Die neue Predictive Publishing-Funktion von Adobe Social hilft Marketern dabei, im Social Web den richtigen Inhalt für ihre entsprechende Zielgruppe zu bestimmen. Die Vorhersagen und Vorschläge basieren auf einer fortschrittlichen Sentiment-Analyse und prognostizierenden Text Mining-Algorithmen. Das Tool greift hierfür auf gesammelte Daten rund um das Engagement, die Zeitpunkte und die Tonalität bisher abgesetzter Posts zurück. Da die Lösung stetig dazulernt, werden die Empfehlungen kontinuierlich verfeinert und immer genauer.

"Im Social Web mussten Marketer bisher vor allem auf ihren Instinkt vertrauen, wenn es um die Wirkung ihrer Posts und das zu erwartende Engagement ihrer Fans ging", sagt Bill Ingram, Vice President Adobe Social und Adobe Analytics. "Dank unserer Predicitive Analytics lassen sich die sozialen Aktivitäten noch intelligenter steuern." 

 

Adobe Social trägt zu Ergebnissen bei 

Führende Marketer bezeichnen steigendes Engagement und nachweislichen Social ROI als zwei der wichtigsten Zielvorgaben für ihre Marketingstrategie im Social Web. Adobe Social liefert ihnen nun Erkenntnisse hinsichtlich der zu erwartenden Performanz ihrer Inhalte und gibt Empfehlungen, wie diese noch verbessert werden kann. Marketer erhalten ein Tool, dass es ihnen ermöglicht, das Engagement mit ihren Inhalten zu erhöhen, die wertvolle Interaktion mit ihren Konsumenten zu verbessern und somit den Wert ihrer Aktivitäten im Social Web zu steigern.

"Für ein Unternehmen wie unseres mit einer starken globalen Ausrichtung und Präsenz in über 20 europäischen Märkten bedeutet Social Media angesichts der unterschiedlichen Nationalitäten und der Sprachenvielfalt unserer Fans und Follower eine Herkulesaufgabe", sagt Simon Nicholson, Social Media Manager bei Honda Motor Europe Ltd. "Die Erweiterung von Adobe Social um eine Predictive Publishing-Funktion begrüßen wir sehr, da sie unsere Arbeit künftig erleichtern wird und wir eine Menge an Zeit einsparen können. Noch wichtiger aber ist, dass Predictive Publishing uns helfen wird, unsere Social Media-Strategie zu verwirklichen und gleichzeitig den maximalen Ertrag unserer Anstrengungen zu erzielen."

 

Verfügbarkeit 

Die neue Predictive Publishing-Funktion von Adobe Social befindet sich noch in der Beta-Phase und wird voraussichtlich ab Sommer verfügbar sein. Zunächst wird es sie mit Facebook integrierbar sein, weitere soziale Plattformen folgen im Laufe des Jahres. 

 

>> über Adobe Systems

 

Aussender:
www.PRofessional.at

Follow us on

Facebook LinkedIn Twitter YouTube

Ihre Meldungen

IHR "Content-Marketing" über AllesWerbung.info

Pressemeldungen sind ein wichtiger Beitrag um Ihre Firma zu promoten. Dazu setzen wir in Ihren Artikeln Links auf Ihre Webseite. 
Mit diesen "relevanten Backlinks" erzielen Sie eine höhere Bewertung bei Google & Co. 
Zusätzlich werden diese Artikel in Social-Media-Plattformen gepostet, stehen als RSS-Feed zur Verfügung und werden über Newsletter an Interessenten verteilt. 

Firmen aus den Werbebranchen, Mode und "Marken" können uns Pressemeldungen senden. 

Diese sind kostenpflichtig (Nettopreise): 

  • 1   Meldung:    €   25
  • 5   Meldungen €   70
  • 10 Meldungen € 100
  • ohne Limit: nach ungefährem Aufwand (Angebot einholen)

Eine Meldung zum Testen ist kostenlos. 

Über AllesWerbung erreichen Sie exakt Ihre Zielgruppe.

Senden Sie Pressemeldungen oder Kurzmeldungen (Newsflash) bitte an: redaktion@alleswerbung.info 

Bei Fragen rufen Sie bitte: +43 732 770663 11